beratungsCentrum

zum Inhalt

Allgemeine Geschäfts- und Teilnahmebedingungen (AGB) für kostenpflichtige Kursangebote

1. Anmeldung

Die Bildungsangebote des beratungsCentrum e.V. in Monheim stehen grundsätzlich allen Personen ab 18 Jahren offen und sind besonders geeignet für alle im sozialen Bereich tätigen und/oder engagierten Personen. Soweit für bestimmte Veranstaltungs- und Kursangebote Zugangsvoraussetzungen oder besondere Adressaten- und Adressatinnengruppen festgelegt sind, werden diese in den Ausschreibungen benannt.

Der Vertrag kommt mit der schriftlichen Anmeldung, per Fax, E-Mail oder per Post zu einer Veranstaltung / einem Kurs und dessen Annahme durch das beratungsCentrum e.V. zustande. Verwenden Sie dazu bitte ausschließlich unser Anmeldeformular. Mit der Anmeldung erkennen Sie die Geschäfts- und Teilnahmebedingungen an.

Der jeweilige Anmeldeschluss für Veranstaltungen/Kurse wird in den Ausschreibungen bekannt gegeben. In der Regel ist Anmeldeschluss 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn und 8 Wochen vor Kursbeginn. Eine kurzfristige Anmeldung ist auf Nachfrage jederzeit möglich, wenn die Veranstaltung/der Kurs nicht ausgebucht oder bereits abgesagt ist.

Sie erhalten in der Regel ein bis zwei Wochen vor Beginn einer Veranstaltung eine schriftliche Teilnahmebestätigung, die gleichzeitig die Rechnung beinhaltet. Eine gesonderte Eingangsbestätigung Ihrer Anmeldung erfolgt nicht.

2. Teilnahmekosten / -gebühren

Die Teilnahmegebühren der einzelnen Veranstaltungen und Kurse sind auf den entsprechenden Ausschreibungen und im Programm ausgewiesen.

Die Teilnahmekosten für eine Veranstaltung / einen Kurs sind mit Erhalt der Teilnahmebestätigung/Rechnung ohne Abzug fällig und bis Veranstaltungs-/Kursbeginn auf das angegebene Konto zu überweisen. Bei allen Zahlungen geben Sie bitte Ihren Namen bzw. Ihre Einrichtung und unsere Rechnungsnummer/n an. Die Teilnahmegebühren sind umsatzsteuerfrei.

In den Teilnahmegebühren enthalten sind Kosten für Referent/innen, Lehr- und Lernmittel, Veranstaltungsräume und Veranstaltungs-/Kursunterlagen.

In der Teilnahmegebühr sind keine Transfer-, Übernachtungs- und Verpflegungsleistungen enthalten.

Für langfristige Kurse (ab 5 Veranstaltungstagen) besteht die Möglichkeit, Ratenzahlungen mit uns zu vereinbaren. Das Paritätische Bildungswerk Sachsen-Anhalt ist berechtigt, Teilnahmebescheinigungen und Zertifikate erst nach vollständiger Bezahlung der Gesamtkosten auszuhändigen.

3. Rücktritt / Kündigung

Das beratungsCentrum e.V. ist berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, wenn nach Anmeldeschluss für Veranstaltungen und Kurse weniger als 10 Teilnehmende angemeldet sind, oder der/die beauftragte Referent/in aus nicht vorhersehbaren Gründen ausfällt. Bereits eingezahlte Teilnahmegebühren werden ohne Abzug erstattet. Ein Anspruch auf weitergehende Entschädigung ist ausgeschlossen.

Für den/die Teilnehmenden ist nach erfolgter schriftlicher Anmeldung ein Rücktritt vom Vertrag bis 14 Kalendertage vor Veranstaltungs-/Kursbeginn ohne Angabe von Gründen möglich. Bereits eingezahlte Teilnahmegebühren werden in voller Höhe erstattet. Bei Absage der Teilnahme bis 7 Kalendertage vor Veranstaltungs-/Kursbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10 v.H. der Teilnahmegebühr fällig. Bei einer späteren Absage als 7 Tage vor Veranstaltungs-/Kursbeginn ist die Teilnahmegebühr in voller Höhe zu zahlen. Eine Ersatzperson kann jederzeit benannt werden. Bei Nichtteilnahme einer angemeldeten Person an einer Veranstaltung/einem Kurs ohne vorherige Absage ist die Teilnahmegebühr in voller Höhe zu zahlen.

Die Kündigung eines längerfristigen Vertrages (Kurs ab 5 Veranstaltungstagen) durch den/die Teilnehmer/in im Kursverlauf ist nur in Ausnahmefällen bei Vorliegen eines wichtigen Grundes möglich. Die Teilnahmekosten für bereits in Anspruch genommene Leistungen/Kurstage sind in voller Höhe zu zahlen.

Jede Absage oder Kündigung des Vertrages später als 14 Kalendertage vor Veranstaltungs-/Kursbeginn muss schriftlich erfolgen. Im Falle der Kündigung eines längerfristigen Vertrages (Kurs ab 5 Veranstaltungstage), ist diese zu begründen und durch entsprechende Nachweise zu belegen. Die Frist ist mit Posteingang beim beratungsCentrum e.V. gewahrt.

Das beratungsCentrum e.V. ist berechtigt, im Falle der Verhinderung andere als in der Ausschreibung / im Programm genannte Referent/innen einzusetzen. Referent/innenwechsel oder Abweichungen im Veranstaltungs-/Kursinhalt berechtigen nicht zum Rücktritt / zur Kündigung des Vertrages oder zur Minderung der Teilnahmegebühren.

4. Teilnahmebescheinigung / Zertifikat

Der/die Teilnehmer/in erhält zum Abschluss jeder Tages- und Mehrtagesveranstaltung (bis 2 Veranstaltungstage) eine Teilnahmebescheinigung, die Stundenumfang und Schwerpunkte gem. der Ausschreibung ausweist.

Vorausgesetzt, dass ein/e Teilnehmer/in an einer Veranstaltung mit einer Dauer von mehr als 2 Veranstaltungstagen oder einem Kurs mit mindestens 24 Unterrichtsstunden nicht weniger als 80 v.H. der vorgegebenen Unterrichtsstundenzahl anwesend war, erhält diese/r ein Zertifikat des beratungsCentrum e.V. Das Zertifikat weist den Stundenumfang, den/die Referent/in und die Schwerpunkte der Veranstaltung / des Kurses aus.

5. Urheberschutz

Bandmitschnitte und Fotografieren in Veranstaltungen/Kursen oder die Reproduktion von Skripten und Veranstaltungs-/Kursunterlagen, deren Übertragung in EDV-Systeme oder gewerbliche Nutzung dürfen nicht ohne vorherige schriftliche Genehmigung des beratungsCentrum e.V. erfolgen. Von Teilnehmer/innen mitgebrachte Disketten oder andere Datenträger dürfen grundsätzlich nicht auf die vom beratungsCentrum e.V. für Schulungszwecke zur Verfügung gestellten Computer eingespielt werden. Nicht genehmigte Zuwiderhandlungen  führen ggf. zu Schadensersatzansprüchen.

6. Haftung

Das beratungsCentrum e.V. haftet für Schäden, gleich aus welchem Rechtsgrund, lediglich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bei eigenem, vorsätzlichem und? grob fahrlässigen? Handeln. Für Diebstahl, Verlust oder Beschädigung mitgebrachter Gegenstände und Kraftfahrzeuge und Unfälle während der Veranstaltungen/Kurse sowie auf dem Hin- und Rückweg zum und vom Veranstaltungsort ist die Haftung des beratungsCentrum e.V. ausgeschlossen.

7. Datenschutz

Die persönlichen Daten der Teilnehmer/innen werden entsprechend den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes vom beratungsCentrum e.V. ausschließlich zu Abrechnungszwecken und zum Versand weiterer Bildungsangebote des beratungsCentrum e.V. gespeichert und verwandt. Es erfolgt keine Weitergabe der Daten an unberechtigte Dritte.

8. Leistungsumfang / Nebenabreden

Der Leistungsumfang des beratungsCentrum e.V. ergibt sich aus der Veranstaltungs- oder Kursausschreibung. Nebenabreden und Änderungen bedürfen der Schriftform. Das beratungsCentrum e.V. behält sich die Änderung des Lehr- bzw. Rahmenplanes, die örtliche Verlegung von Veranstaltungen, die Absage von Veranstaltungen und Kursen aus organisatorischen Gründen vor.

9. Erfüllungsort / Gerichtsstand

Erfüllungsort ist der in den Ausschreibungen / im Programm ausgewiesene bzw. mündlich oder schriftlich mitgeteilte Veranstaltungsort. Gerichtsstand ist Monheim am Rhein.


Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so berührt dies die restlichen Bestimmungen nicht. An Stelle der unwirksamen Bestimmung gilt dann eine dem Zweck der Vereinbarung entsprechende oder zumindest nahekommende Ersatzbestimmung, die die Parteien zum gleichen wirtschaftlichen Ergebnis vereinbart hätten. Gleiches gilt für den Fall der Unvollständigkeit der Bestimmungen. Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn das beratungsCentrum e.V. diese schriftlich formuliert hat.

Monheim, November 2008

nach oben